Sahneschlagen mit dem Schneebesen

Sahneschlagen mit dem Schneebesen

Sahne kann man vielfältig schlagen, ob mit dem Handmixer, dem Rührstab mit Schneebesenaufsatz oder klassisch mit dem Schneebesen oder Quirl.

Einen Schneebesen findet sich fast in jedem Haushalt. Damit lässt sich Sahne wunderbar steif schlagen. Hier ein paar Tipps und Tricks für die perfekte Sahne.

Doch zuerst eine Begriffserklärung: (geschlagene) Sahne ist das fertige Produkt die aus Rahm, Schlagrahm (fettreicher Milch) hergestellt wird. Im Grunde wird Sahne nicht geschlagen sondern Rahm. Auf der anderen Seite versteht man unter Sahne den Rahm und in geschlagener Form heißt das “geschlagene Sahne”. Der Sprachgebrauch ist hier etwas ungenau und in keinem der Fälle verkehrt.

Spricht man von Sahneschlagen (zusammen geschrieben) so ist der Vorgang des Sahne herstellens gemeint.

Puderzucker statt Zucker

Schlägt man den Rahm zu Sahne so wird die Sahne immer steifer. Hat die Sahne schon etwas Festigkeit so ist das ein guter Zeitpunkt die Sahne zu süßen. Gerne wird Kristallzucker verwendet, doch dieser löst sich in der Sahne nicht besonders gut auf und verteilt sich zudem schlecht.

Profis nehmen Puderzucker, dieser verteilt sich besser in der Sahne und es bleiben keine Kristalle übrig wie beim Zucker. Puderzucker macht die Sahne noch sahniger, cremiger und gleichmäßig süß.

schneebesen

Temperatur

Ideal ist es wenn die Sahne (Rahm) aus dem Kühlschrank kommt. Am allerbesten ist es wenn man den Schneebesen und die Rührschüssel ebenfalls in den Kühlschrank stellt. Letzteres muss nicht sein ist aber der kleine Kick für die perfekte Sahne.

schneebesen

Eischaum dazu geben

Den Trick kennen nur wenige. Man kann zur Sahne auch Eischnee geben. Dazu ein Ei trennen und das Eiklar zu Eischnee verarbeiten. Diesen Eischnee unter die fertige Sahne heben und nochmal vorsichtig aufschlagen. Das Endprodukt ist eine Sahne die etwas weicher und softiger in der Festigkeit ist. Der Glanz ist viel größer und die Kalorien per Portion Sahne sinkt entsprechend.

schneebesen

Butter statt Sahne

Geschlagene Sahne ist ein Zwischenprodukt zwischen der fettreichen Milch (Rahm) und der Butter. Schlägt man Rahm so entsteht erst Sahne und dann Butter. Das sind chemische Prozesse von Emulsion und Haftung von Luftmolekülen. Mit einem Mixer kann man diesen Zeitpunkt schnell erreichen. Daher etwas vorsichtiger sein wenn man nicht mit dem Schneebesen die Sahne schlägt.

schneebesen

Videos

Der Tipp mit dem Kühlschrank

schneebesen

Hier wird gezeigt wie Sahne mit Eischnee aussieht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen